Christmas Drift

Nun steht Weihnachten vor der Tür und irgendwie komm ich auch langsam in weihnachtliche Stimmung. Meine Eltern haben den Christbaum schon aufgestellt und dieses Jahr sieht er echt schick aus. So mit bunten Kugeln und schönen Lichtern. Ich hoffe natürlich, dass dieses Jahr besonders viel für mich drunter liegt, da ich mir ja dieses Jahr endlich einen Job gesucht habe und somit nicht mehr ganz so dolle auf Mamas und Papas Tasche liege. 

Christbaum

Ich habe mir von meinen Eltern Call of Duty Black Ops und neue Sommerreifen gewünscht, mal sehen ob sie mir beides schenken. Wenn ich mir was von meinen Eltern wünsche, dann kriege ich meistens noch etwas dazu, weil meine Mutter es liebt mich zu überraschen.

In den letzten zwei Wochen war ich nach der Arbeit fast täglich im Fitnessstudio, da ich durch die leckeren Plätzchen von meiner Mutter ne ordentliche Wampe bekommen hab. Ich hatte eigentlich nie Probleme mit meinem Gewicht, aber durch den neuen Job, wo ich immer so viel essen kann und die Weihnachtszeit hab ich schon ordentlich zugenommen.

Aber egal, das kriege ich schon wieder runter.

Letzte Woche haben meine Jungs und ich mal wieder ein Autorennen gemacht. Mein BMW war wieder fit und so konnten wir im Schnee auf dem Lidl-Parkplatz ordentlich die Sau rauslassen. Der Parkplatz ist ziemlich abgelegen, sodass man da nach 20Uhr ordentlich driften kann. Keine störenden Laternen, Bäumen oder Kanten, ein ziemlich primitiver Parkplatz aber für sowas perfekt. 

Nach einer Weile kamen dann die Bullen, aber da wir schon wissen, wann sie immer kommen, stellen wir unsere Autos ganz artig nebeneinander hin und tun dann ganz ahnungslos. Herrlich sag ich euch!

1 Kommentar 22.12.10 11:19, kommentieren

Werbung


Schöne Bescherung!

Seit ich 18 bin, fahre ich meinen BMW und hatte nie Probleme im Winter. Zwar muss man sich an den Heckantrieb gewöhnen, aber mit der Zeit hat man das Gefühl dafür. Doch neulich ist es dann passiert. Als ich an der glatten Kreuzung stand und auf Grün wartete, knallte mir ein Auto hinten rein. Nachdem ich gerafft hatte, was da gerad passiert ist, bin ich ausgestiegen und habe geschaut, wie schlimm es um mein Auto steht. Natürlich habe ich erst einmal gesehen, wie es dem Unfallverursacher ging, aber der stürmte sofort aus seinem Auto und sah sich erschrocken die Beule an. Mein eines Licht war völlig im Eimer und die Stoßstange hatte ordentlich was abbekommen. Als erstes rief ich die Polizei, die sollte sich das ganze mal anschauen. 

Nach einer halben Stunde kam sie dann endlich angetrödelt und sah sich das ganze mal an. Schlussendlich kam heraus, dass der Typ, der mir reingebrettert ist, leicht alkoholisiert war und den vollen Schaden tragen muss. Erst bekam ich einen Schreck, denn das hieße, dass er selbst das Geld aufbringen musste,da dei Versicherung bei Alkohol am Steuer nicht zahlt. Aber der Typ fuhr einen dicken Mercedes und trug teure Klamotten, da machte ich mir keine Sorgen. Nach 2 Tagen hatte ich das Geld auf meinem Konto und konnte meinen Wagen von meinem Kumpel reparieren lassen. Der nahm natürlich viel weniger Geld, als ich bekommen hatte, so hatte ich schön Plus gemacht. Das Geld konnte ich gerade gut gebrauchen, da Weihnachtsgeschenke noch besorgt werden mussten. Nun habe ich alle zusammen und kann mich entspannt zurücklehnen.

13.12.10 11:48, kommentieren

Tach!

Hallo zusammen,

ich bin der Dennis und das hier ist mein erster Blog. Ich arbeite momentan in der Gastronomie und meine Aufgabe ist es, Schnitzel zu klopfen. Natürlich will ich das nicht mein Leben lang machen, aber es wird gut bezahlt und solange ich nichts anderes finde, wird das wohl meine Beschäftigung bleiben.

Ballon
Außerdem habe ich durch diesen Job viel Zeit für meine Hobbys: Mein Auto und Ballon fahren. Zu meinem 18. Geburtstag habe ich von meiner Oma ein BMW 3er geschenkt bekommen und düse seitdem mit meinem Schatz herum. Sonntags treffe ich mich dann immer mit Kumpels und dann kümmern wir uns gemeinsam um die Autos. Jetzt im Winter ist das immer ein bisschen schwer, da treffen wir uns dann bei meinen Eltern, weil die eine große Garage haben, in der wir die Autos putzen können. Nach dem Wintereinbruch mussten wir erst einmal schnell Winterreifen aufziehen, die habe ich Gott sei Dank relativ günstig bei Kleinanzeigen Remscheid geschossen. Da habe ich son Mädel gefunden, die anscheinend keine Ahnung von Autos oder Reifen hatte und die neuen Winterreifen für viel zu wenig Geld angeboten hat. Tja, wäre ja dumm, wenn man das nicht ausnutzt.

 

Nun habe ich richtig hammergeile Reifen und da die so günstig waren, konnte ich mir schicke Alufelgen dazu kaufen. Meine Kumpels haben mich echt beneidet, son Glück hat man sicher nur einmal im Leben.

Im November war ich leider das letzte Mal Ballon fahren, da mein Kumpel das nur im Frühling, Sommer und Herbst anbietet, sind wir Mitte November das letzte Mal gefahren. Echt schade eigentlich aber im März geht es dann wieder weiter. Eigentlich habe ich Ballonfahren immer für total öde gehalten, aber als mich mein Kumpel das erste Mal mitnahm, bin ich fast aus den Latschen gekippt. Die Aussicht und das Gefühl, völlig hilflos zu sein, gibt dir einen ordentlichen Adrenalin-Stoß. Hammergeil sag ich euch!

3.12.10 18:46, kommentieren